ab 30.01. ZDFneo: „Deutsches Fleisch“, Pilotfolge hier

„Deutsches Fleisch – ein mickriger Nischensender hat einer Truppe kaputter Gestalten ein eigenes Format gegeben…“.



Sky - Jetzt bestellen!


"Deutsches Fleisch" © ZDF und Olaf Encke

„Deutsches Fleisch“ © ZDF und Olaf Encke

Die Vorsitzenden der „Freiwilligen Fremdkontrolle“ (FFK), die zu Beginn der Auftaktfolge der neuen Cartoon-Serie „Deutsches Fleisch“ tagen, sind entsetzt – aber gut informiert: ZDFneo startet die erste eigene Cartoon-Serie „Deutsches Fleisch“ am Mittwoch, 30. Januar 2014, um 23.30 Uhr. „Deutsches Fleisch“ ist das Siegerformat des „TVLab“ 2012.


Acht Folgen lang werden bitterböse Witze gerissen und skurrile Charaktere eingeführt. Die voll animierte Sendung stellt innerdeutsche Bezüge zu aktuellem Geschehen, verrückten Medienphänomenen sowie Kunst und Kultur her. Nichts davon ist zufällig und kaum etwas davon politisch korrekt.  In Folge 1, „Hartzlich Willkommen!“, bekommt der Baron, verwöhnter Sohn des Fürsten de Montague, die Chance, eine Fabrik für seine neue Erfindung zu bauen. Doch sein Vater spielt ein böses Spiel. In Wahrheit soll in der Fabrik nicht die Krasynthe, eine Mischung aus Krawatte und Synthesizer, gebaut, sondern Waffen gefertigt und alle Arbeiter rigoros ausgebeutet werden. Gemeinsam mit seinen neuen Freunden, dem gerade nach Deutschland eingewanderten Issa, Bezirksamtsmitarbeiter Kowalsky, Bürgerladenbetreiber Malte und dem Ex-DDR-Pornostar Gitti Kommsomachsmir, schmiedet er einen Plan, um die üblen Machenschaften seines Vaters zu stoppen.

Die erste Folge von „Deutsches Fleisch“:

„Deutsches Fleisch“ © ZDF und Olaf Encke ©youtube

 

Schreibe einen Kommentar