Carnivale – eine der besten Serien aller Zeiten

Carnivale – eine der besten Serien aller Zeiten

Carnivale – eine der besten Serien aller Zeiten online bei Sky Go

Michael J. Anderson in Carnivale © [2014] Home Box Office, Inc. All rights reserved. HBO® and all related programs are the property

Michael J. Anderson in Carnivale
© [2014] Home Box Office, Inc. All rights reserved. HBO® and all related programs are the property of Home Box Office, Inc.

Carnivale muss man gesehen haben, besonders wenn man Mystery-Serien liebt. Die Serie gehört zum Anspruchsvollsten, was HBO jemals produziert hat.

In der übergreifenden Handlung  der beiden Staffeln von Carnivale, die während der Weltwirtschaftskrise in den 1930er Jahren spielt, geht es um den Kampf zwischen dem Guten und dem Bösen, aber auch um Themen wie freien Willen und Schicksal. 

Die Serie vermischt christliche Theologie und Gnostizismus mit mythischen und magischen Elementen wie Tarotwahrsagung, Telepathie und Freimaurerei, insbesondere im Zusammenhang mit dem Templerorden.

Zur Zeit der Weltwirtschaftskrise (Great Depression) in den 1930er Jahren im Dust Bowl des US-amerikanischen Mittelwestens angesiedelt, erzählt Carnivale die Geschichte des ewigen Konflikts zwischen dem Guten und dem Bösen.

In jede Generation wird laut Mythologie der Serie eine Kreatur des Lichts und eine der Dunkelheit geboren. In Carnivale handelt es sich dabei um den jungen Ben Hawkins (Nick Stahl), der bei einem reisenden Carnivale arbeitet und für das Gute steht. Die böse Kreatur wird durch den Methodistenprediger Brother Justin Crowe (Clancy Brown) verkörpert.

Trailer Carnivale © [2014] Home Box Office, Inc.

Nick Stahl in Carnivale   © [2014] Home Box Office, Inc. All rights reserved. HBO® and all related programs are the property of Home Box Office, Inc.

Nick Stahl in Carnivale
© [2014] Home Box Office, Inc. All rights reserved. HBO® and all related programs are the property of Home Box Office, Inc.

Beide Protagonisten haben in Carnivale Visionen von zukünftigen Ereignissen. Hawkins kann zudem durch übernatürliche Fähigkeiten Menschen heilen, sogar vom Tod wiederauferstehen lassen, während Crowe sie dazu bringen kann, seinem Willen zu folgen. In Kalifornien sendet Crowe seine Predigten über Radio aus und erhält so immer mehr Einfluss, während der Wanderzirkus sich langsam von Oklahoma dorthin begibt.

Die beiden Hauptfiguren begegnen sich erst zum Ende der Serie persönlich. Ihre Handlungsstränge laufen vorher getrennt voneinander ab. Fast jede Folge hat eine unterschiedliche Geschichte mit einem anderen Ort, an dem der Carnival gerade gastiert, jedoch ist die übergreifende Geschichte vom „Guten gegen das Böse“, die zum Ende der zweiten Staffel von Carnivale ihren Höhepunkt nimmt, in jeder Folge präsent.

Viele Handlungsstränge werden über einige Zeit nicht beantwortet oder im Unklaren gelassen, so etwa die genealogische Verbindung zwischen den Hauptcharakteren und die Handlung rund um den Templerorden. Selbst die Gut- oder Boshaftigkeit der Charaktere bleibt in der ersten Staffel zum Teil unklar.