Conchita Wurst – Plötzlich Favorit

Österreich mit Conchita Wurst plötzlich ESC-Favorit

Eurovision Song Contest 2014: Conchita Wurst ist mit ihrem Song "Rise Like a Phoenix" im Finale. Foto: ORF/MILENKO BADZIC

Eurovision Song Contest 2014: Conchita Wurst ist mit ihrem Song „Rise Like a Phoenix“ im Finale. ©ORF/MILENKO BADZIC

Conchita Wurst – Liebling der Herzen. Da hat Österreich, dessen ESC-Auftritte in den vergangenen Jahren nicht eben von durchschlagendem Erfolg gekennzeichnet waren, plötzlich einen Top-Favoriten auf den Sieg beim diesjährigen Eurovision Song Contest in Kopenhagen: Conchita Wurst.

Einen unglaublichen Auftritt im Halbfinale legte die bärtige Sängerin hin, stimmgewaltig, anrührend und überzeugend. Bei der sich an das zweite Semifinale anschließenden Pressekonferenz in Kopenhagen wurde Conchita Wurst, wie schon zuvor vom Publikum, auch von den anwesenden Medienvertretern aus allen Ländern mit Standing Ovations bedacht. Nach ersten Fragen der anwesenden Journalisten entschied das Los, dass Österreich in der ersten Hälfte des Finales an die Reihe kommt – mittlerweile steht auch fest, dass Conchita Wurst mit Startnummer elf ins Rennen geht.

Conchita Wurst: mit Stimme, Power und Bart ins ESC-Finale

ESC-Finale: Samstag, 10.Mai ab 21.oo Uhr auf ORF1 (Österreich) und im Ersten (Deutschland)

Conchita Wurst singt für Österreich ©ORF/MILENKO BADZIC

Conchita Wurst singt für Österreich ©ORF/MILENKO BADZIC

Über ihr Ziel fürs Finale verriet Tom Neuwirth (so heißt die Sängerin und Entertainerin mit bürgerlichem Namen): „Ich werde versuchen, es einfach zu genießen. Und genau wie heute werde ich alles geben, was ich zu geben habe. Ich danke allen für ihre Unterstützung – heute Abend habe ich einfach nur Liebe erhalten. Mit Worten kann man nicht ausdrücken, was ich gefühlt habe.“ Auch die Fernsehdirektorin des ORF, Kathrin Zechner, war voll des Lobes: „Der starke Song und die außergewöhnliche Persönlichkeit haben schon jetzt gewonnen. Toi, toi, toi fürs Finale.“ Der Auftritt von Conchita Wurst war bislang also schon ein Sieg für ganz Österreich.

Der ORF zeigt am Samstag, 10.05. vor dem Finale ab 20.15 Uhr die Dokumentation „Conchita – einfach persönlich“. Darin begibt sich Österreichs Song-Contest-Künstlerin auf Spurensuche zurück in Tom Neuwirths – so heißt Conchita Wurst mit bürgerlichem Namen – Kindheit. In ihrem steirischen Heimatort Bad Mitterndorf trifft sie zum ersten Mal als „Conchita“ auf ihre Eltern. Und sie besucht jenen Ort, an dem Tom schon als kleines Kind seine weibliche Seite in vollen Zügen auslebte. Im Dorf trifft Conchita Wurst auch auf Fleischhauer Joe, der bereits erfolgreich eine Conchita Wurst – Wurst produziert und verkauft.