Deutsche Welle Game of Thrones Sonderseiten

Deutsche Welle Game of Thrones Sonderseiten

Zum 20jährigen Jubiläum bringt die Deutsche Welle Game of Thrones Sonderseiten

Szenenfoto „Game of Thrones“ Das Fantasy-Epos gehört weltweit zu den am häufigsten illegal gestreamten Serien, obwohl sie legal auch in Deutschland bei Sky und Sky Go zu sehen ist. © [2014] Home Box Office, Inc. All rights reserved. HBO® and all related programs are the property of Home Box Office, Inc. © 2014 Home Box Office, Inc. /Sky

Deutsche Welle Game of Thrones Sonderseiten: Szenenfoto „Game of Thrones
© [2014] Home Box Office, Inc. All rights reserved. HBO® and all related programs are the property of Home Box Office, Inc.
© 2014 Home Box Office, Inc. /Sky

Zum 20jährigen Jubiläum bringt die Deutsche Welle Game of Thrones Sonderseiten. Dazu schreibt die Deutsche Welle in einem Grußwort des Intendanten unter anderem: 

„Weltweit verlässliche Informationen zu bieten, ist die Aufgabe der DW. Zu besonderen Jubiläen den Begriff „weltweit“ mit einem Augenzwinkern auch auf andere Welten auszudehnen, ist eine Tradition.“

„Zum zehnjährigen Bestehen unseres Online-Dienstes im Jahr 2004 habt DW unsere 30 Sprachangebote um eine vielbeachtete klingonische Variante erweitert. 2014 jährt sich der Start unserer Präsenz im Internet nun zum 20. Mal. Und ebenso mutig, wie wir 1994 als erster öffentlich-rechtlicher Sender in Deutschland ins weitgehend unbekannte Land des Internets aufbrachen, wenden wir uns zur Feier des Tages einem neuen Land zu: einem Land, das von Krisen und Konflikten geschüttelt wird.“

Zu den Deutsche Welle Game of Thrones Sonderseiten sagt der Sender weiter: 

„Vermittlungsversuche sind wiederholt gescheitert, Waffenruhen wurden gebrochen, auf allen Seiten Grenzen überschritten. Aus einem überschaubaren Konflikt wurde ein Vielfrontenkrieg, aus einem Staatenbund erneut ein Flickenteppich wechselnder Allianzen. Kommunikationswege sind zusammengebrochen. Vielerorts sind die Menschen auf rudimentäre Nachrichten angewiesen, die von Vögeln transportiert werden – und darüber hinaus der Kontrolle einer intellektuellen Elite unterliegen.

Die internationalen Bestseller von George R. R. Martin („A Song of Ice and Fire“) vermitteln ein facettenreiches, aber notorisch subjektives Bild der Sachlage. Und die TV-Serie „Game of Thrones“ von HBO (in Deutschland auf Sky) ist ein globales Phänomen, genügt aber kaum journalistischen Ansprüchen an die Berichterstattung.

Grund genug für die DW, zur Feier des 20. Onlinejubiläums diese Berichterstattung zu übernehmen. Denn in unübersichtlichen Konflikten, in unfreien Medienmärkten und in globalen Perspektiven kennen wir uns aus.“

Deutsche Welle Game of Thrones Sonderseiten sind online hier zu finden, einfach auf den Text klicken