Die Pferdeprofis galoppieren auf VOX

Die Pferdeprofis galoppieren auf VOX

Die Pferdeprofis galoppieren ab 03. Januar 2015 auf VOX

Die Pferdeprofis Bernd Hackl und Sandra Schneider ©VOX/Ralf Jürgens

Die Pferdeprofis Bernd Hackl und Sandra Schneider
©VOX/Ralf Jürgens

Ob bissige Stute oder sturer Hengst: Wenn die Harmonie zwischen Mensch und Pferd aus dem Gleichgewicht geraten ist, stehen „Die Pferdeprofis“ mit ihrer ganzen Erfahrung zur Seite. Auch in der neuen Staffel der Coaching-Doku verlangen verstörte „Problempferde“ wieder viel Geduld und Feingefühl von Sandra Schneider und Bernd Hackl.

Denn auf die Pferdeprofis warten dieses Mal besonders knifflige Aufgaben. Und ein Fall zwingt sie sogar, ihre Grenzen neu zu definieren.Schon in der ersten Folge wird Westerntrainerin Sandra Schneider vor eine anspruchsvolle Herausforderung gestellt: Der Araber-Trakehner-Mix „Satja“ will sich nicht Satteln lassen.

Pferdebesitzerin Sabrina ist verzweifelt. Sobald sie den Gurt auch nur leicht schließen will, steigt die zierliche Schimmelstute kerzengerade in die Luft und wird zur Bedrohung für ihre Menschen. Inzwischen hat „Satja“ dieses Abwehrverhalten so perfektioniert, dass sie den Sattelnden gezielt ansteigt und mit den Vorderbeinen um sich schlägt. Sabrina ist mit der Situation völlig überfordert und mit ihren Nerven am Ende. Sie weiß nicht, ob ihr Pferd überhaupt jemals reitbar sein wird. Pferdeprofi Sandra Schneider ist für die Koblenzerin die letzte Hoffnung.

Im Bayrischen Wald steht Bernd Hackl vor seinem schwersten Fall. „Future“ – eine Halbschwester des Millionenhengstes „Totilas“ – ist die ganz große Zukunftshoffnung für ihre Besitzerin Judith. Schwierig nur, dass die Stute rein gar nichts auf ihrem Rücken duldet: kein Pad, keinen Sattel und schon gar keinen Reiter.

Das möchte der Pferdeprofi natürlich testen und muss am eigenen Leib erfahren, wie gefährliche die Dunkelbraune werden kann. Selbst der erfahrene Horseman hätte niemals mit solch einer heftigen Reaktion gerechnet. „Future“ tritt nach ihm – so stark, dass der Bayer sogar ins Krankenhaus muss und nicht klar ist, wann er überhaupt weitertrainieren kann. Wird Bernd „Futures“ Problem trotzdem auf die Spur kommen und die Stute zähmen können?