Dokuserie über Ufos und Ausserirdische

Ufos und Ausserirdische: Dokuserie auf History

Hangar 1 – Rätsel aus dem All
ab dem 26.08.2014 um 22:00 in deutscher Erstausstrahlung auf History

Ufos und Ausserirdische: Hangar 1- Die Akten des Mutual UFO Network (MUFON) ©HISTORY

Ufos und Ausserirdische: Hangar 1- Die Akten des Mutual UFO Network (MUFON)
©HISTORY

Ufos und Ausserirdische: Ist die Wahrheit irgendwo da draußen? Können tausende von Menschen irren, die von Ufo Sichtungen berichten? Was für Objekte beobachten Verkehrspiloten und Flieger in Kampfjets regelmäßig am Himmel? Sind all jene, die von Entführungen durch Ufos und Ausserirdische Berichten Lügner? Die weltweit tätige Non-Profit Organisation Mutual UFO Network (MUFON) gewährt HISTORY erstmals Zugang zu ihrem Archiv „Hangar 1“.

Seit mehreren Jahrzehnten widmet sich MUFON der Erforschung von Theorien rund um UFOs und Außerirdische. Mehr als 70.000 Akten über unerklärliche Phänomene im letzten halben Jahrhundert hat die Organisation mittlerweile zusammengetragen. HISTORY untersucht in der neuen Reihe „Hangar 1 – Rätsel aus dem All“ die Aufzeichnungen auf Zusammenhänge, versteckte Hinweise und Beweise.

Trailer ©HISTORY ©youtube

Ufos und Ausserirdische: wirklich alles nur Gerüchte?

Ufos und Ausserirdische:  Die Regale mit den Akten des Mutual UFO Network (MUFON) ©HISTORY

Ufos und Ausserirdische: Die Regale mit den Akten des Mutual UFO Network (MUFON)
©HISTORY

Ufos und Ausserirdische: was ist beispielsweise dran an dem Gerücht, dass die NASA gemeinsam mit der US-Regierung eine geheime Weltraumflotte aufgestellt haben soll? Der Hacker Gary McKinnon will 2001 auf einem NASA-Server eine schockierende Entdeckung gemacht haben. Laut seinen Angaben fand er eine Liste mit Namen und Rängen so genannter „Nicht-Erdlicher“ – Offiziere, die die USA derzeit im Weltraum haben soll.

Auch Informationen über  Ufos und Ausserirdische, Raumschiffe und Truppenbewegungen im All waren, so McKinnon, darauf vermerkt. Viele glauben, dass die von ihm entdeckte Raumflotte Teil eines streng geheimen Weltraumprogramms namens „Solar Warden“ ist. Gibt es das Programm wirklich? Oder steckt ein Täuschungsmanöver dahinter? Basieren große Erfindungen des 20. Jahrhunderts auf extraterrestrischen Technologien? Oder verschleiern Organisationen Geheimnisse, die mit Ufos und Ausserirdischen zu tun haben könnten?

Diesen und anderen hochspannenden Fragen zu den Themen Ufos und Ausserirdische widmet sich HISTORY ab dem 26. August mit Hilfe der MUFON-Akten.