GZSZ Maren bricht zusammen

GZSZ Maren bricht zusammen

GZSZ Maren bricht zusammen am 27. Mai bei RTL

GZSZ Maren bricht zusammen Im Bild: Als Maren (Eva Mona Rodekirchen, l.) in ihrer Verzweiflung einen Zusammenbruch erleidet, begleitet Katrin (Ulrike Frank) sie zu einem Arzt (Komparse). © Rolf Baumgartner / RTL

GZSZ Maren bricht zusammen Im Bild: Als Maren (Eva Mona Rodekirchen, l.) in ihrer Verzweiflung einen Zusammenbruch erleidet, begleitet Katrin (Ulrike Frank) sie zu einem Arzt (Komparse).
© Rolf Baumgartner / RTL

GZSZ Maren bricht zusammen: Katrin (Ulrike Frank) die Alexander in flagranti mit Olivia erwischt hat, hat nicht vor, für ihn zu lügen – aber kann sie der am Boden zertörten Maren (Eva Mona Rodekirchen) wirklich die Wahrheit zumuten? 

Jonas (Felix van Deventer) versucht erfolglos Maren (Eva Mona Rodekirchen) aufzumuntern, die die Trennung von Alexander nicht verkraftet. Als Maren (Eva Mona Rodekirchen) in ihrer Verzweiflung einen Zusammenbruch erleidet, begleitet Katrin (Ulrike Frank) sie zu einem Arzt.

Maren hat Alexander an ihrem 40. Geburtstag einen Heiratsantrag gemacht und ausgerechnet in dem Moment trennt er sich von ihr. Er verschweigt jedoch, dass Olivia der Grund für die Trennung ist und entzieht sich feige.

Katrin, die Alexander in flagranti mit Olivia erwischt hat, hat nicht vor, für ihn zu lügen. Doch da erleidet Maren in ihrer Verzweiflung einen Zusammenbruch.

GZSZ Maren bricht zusammen, was geschieht noch in dieser Folge? Sophie kann sich nicht gegen Oskar durchsetzen, der wegen des Verlusts von Leon jede Nacht einnässt, sich aber entschieden weigert, eine Windel zu tragen.

Prompt bekommt sie die Quittung dafür geliefert: Oskar macht wieder ein. Sophie ärgert sich über ihre Inkonsequenz, da überrascht Oskar sie mit einer rührenden Geste und gewinnt damit endgültig ihr Herz.

Chris und Vince werden beim Einbruch in Gerners Wohnung erwischt. Während Vince unerkannt entkommen kann, wird Chris von Gerner enttarnt. Schlimmer noch: Chris hat Unterlagen bei Gerner entdeckt, die belegen, dass der ihn seit Wochen beschatten lässt und längst über ihn Bescheid weiß. Chris erkennt, dass er schleunigst fliehen sollte, wenn er nicht im Gefängnis landen will. Doch er kann die Stadt nicht verlassen, ohne Lilly zu warnen.