Johann Lafer suchte Deutschlands beste Bäcker

Johann Lafer hat Deutschlands beste Bäcker gesucht

Deutschlands beste Bäcker – das Ergebnis steht fest

Johann Lafer sucht Deutschlands beste Bäcker ©ZDF und Michael Habermehl

Johann Lafer suchte Deutschlands besten Bäcker
©ZDF und Michael Habermehl

Deutschlands beste Bäcker: 72 Bäckereien aus ganz Deutschland traten gegeneinander im ZDF an, um mit dem Titel „Deutschlands bester Bäcker“ ausgezeichnet zu werden. Brot backen, Torten kreieren, regionale Spezialitäten zaubern – Johann Lafer und eine vierköpfige Jury stellen den Kandidaten anspruchsvolle Aufgaben rundum das Bäckerhandwerk.

Ist das süße Brötchen für das Frühstücksbuffet weich und das Dinkel-Vollkornbrot saftig genug? Ist der Hefezopf perfekt geflochten? Gelingen die Macarons auf Anhieb und ist die vegane Geburtstagstorte im wahrsten Sinne des Wortes eine -gelungene- Überraschung? Sicher ist nur: Am Ende konnte es bei Deutschlands beste Bäcker  nur einen Sieger geben!

Arno Simon aus Löhne in Nordrhein-Westfalen hat es geschafft: Er ist Deutschlands bester Bäcker! In sechs Wochen traten in der ZDF-Sendung „Deutschlands bester Bäcker“ 72 Kandidaten gegeneinander an. In einem spannenden Finale konnte sich Arno Simon am Freitag, 31. Oktober 2014, gegen die  letzte verbleibende Konkurrentin, Regina Graff aus Frankfurt am Main, durchsetzen und den Gesamtsieg erringen.

Bis zum Schluss war es ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen den beiden Bäckerteams. Sowohl die Finalaufgabe, die besten Brotsorten und Kleingebäcke für ein exklusives Hotel-Frühstücksbuffet zu kreieren, als auch die Herausforderung, eine optisch wie geschmacklich gelungene vegane Geburtstagstorte zu backen, brachte keinen eindeutigen Sieger hervor.

Erst bei der letzten Aufgabe konnte Arno Simon an seiner Konkurrentin aus Hessen vorbeiziehen. Sein Schaustück, eine dreidimensionale Nachbildung der Zeche Zollverein, gab beim Jurorenteam um Johann Lafer am Ende den Ausschlag und verhalf dem Ostwestfalen zum Gesamtsieg.

So lief die Show mit Johann Lafer:

Eveline Wild, Chef-Pâtissière, Konditor-Weltmeisterin und Jurorin bei Deutschlands bester Bäcker © ZDF und Sabine Finger

Eveline Wild, Chef-Pâtissière, Konditor-Weltmeisterin und Jurorin bei Deutschlands bester Bäcker
© ZDF und Sabine Finger

72 Bäckereien kämpften um den Titel „Deutschlands bester Bäcker“. In den ersten fünf Wochen buken montags bis donnerstags jeweils drei Bäckereien um den Tagessieg. Der Tagessieg wurde anhand von drei Verkostungen entschieden. Bei der spontanen Verkostung probierten die Juroren ein Backwerk aus dem Sortiment der Bäckerei. Die Juroren führt es in die Regionen Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Pfalz, Saarland, Nordrhein-Westfalen, Nord- und Ostdeutschland.

Im Anschluss stellten die Kandidaten die Spezialität ihres Hauses her und präsentieren sie dem Juroren-Team. Danach  bucken alle drei Bäckereien ihre Variation eines Backwerks, das als sogenannte Tagesaufgabe von Johann Lafer verkündet wird. Nach diesen drei Verkostungen entschiedt die Jury, wer als Tagessieger den Einzug ins Wochenfinale schaffte.

Die Jury bei Deutschlands bester Bäcker waren:

Johann Lafer – Sternekoch und Chef-Juror von „Deutschlands bester Bäcker“, Sabine Baumgarten – Konditormeisterin und Fachlehrerin an der Meisterschule, Jochen Baier – Bäckermeister und Kapitän der Bäcker-Nationalmannschaft, Eveline Wild, Chef-Pâtissière, Konditor-Weltmeisterin und   Bernd Kütscher – Bäckermeister und Direktor der Bundeskademie des Bäckerhandwerks.