Mellis Weinprobe – aller Ekel wert!

Mellis „Dschungel-Weinprobe“ Tag 5



LOVEFiLM – Online DVD Verleih – Wir lieben Filme!

Ach ja, Larissa war auch dabei…

Larissa Marolt und Melanie Müller (c) RTL / Stefan Menne

Larissa Marolt und Melanie Müller (c) RTL / Stefan Menne

Larissa Marolt und Melli Müller mussten am 5. Tag gemeinsam zur nunmehr fünften Dschungelprüfung antreten. Probiert hat aber quasi nur die Müllerin… Larissa erzählte dafür später noch von Ihren Actionfilm-Hollywood Ambitionen. Sie wäre gern so wie Angelina Jolie. Aber nur in anspruchsvollen französischen Filmen … Ja, ja, die Amerikaner drehen eben immer noch die besten französischen Filme.

Die Weinkarte

Runde 1: PoSecco, in Fachkreisen auch Arschpagner genannt, stand für die beiden Heldinnen auf dem Tisch des Hauses – pürierter Anus (vulgo die „Austrittsöffnung des Darmes“, soll doch keiner sagen, beim Serienhai lerne man nichts) vom Buschschwein. Melli leerte entschlossen das Glas und bekam dafür den ersten Stern. Larissa musste leider passen.

Runde 2: Weiter gings mit dem lustigem um die Wette schlucken, diesmal bestehend aus besonders bekömmlichem „Fiesling'“- Cuvée von gemixten Riesenmehlwürmern mit einem Hauch von Kakerlake. Während sich Melli auch das zweite Getränk einverleibte, versagte Larissa sich den Genuß erneut.

Larissa Marolt und Melanie Müller (c) RTL / Stefan Menne

Larissa Marolt und Melanie Müller (c) RTL / Stefan Menne

Runde 3: von RTL einfallsreich „Dom Periode“ genannte, pürierte Emu-Leber mit einer Note von Emu-Blut. Wiederum leerte Melanie beherzt das Glas. Larissa ließ diese Runde überraschend aus. 

Runde 4: bestand aus „Grünem-Würgrunter“ – schlicht pürierte Käsefrucht. Immerhin probierte Larissa kurz. Abermals leerte jedoch Melli als einzige das Glas. Bis hierhin bestand das Team Melli & Larissa also ausschließlich aus Melanie.

Larissa Marolt und Melanie Müller (c) RTL / Stefan Menne

Larissa Marolt und Melanie Müller (c) RTL / Stefan Menne

Runde 5: Diese letzte Runde bestand aus „Hirschwasser“, einem „Winzer-Schnaps“ – in diesem Falle Buschhirsch-Sperma mit besonders spritziger Note und einem Käseigel (ein lecker drapierter Käseigel mit Käsestücken und Trauben, dazwischen einige rohe Fischaugen). Larissa trank tatsächlich das Buschhirsch-Sperma (obschon Kenner der Materie beim Thema  Sperma eher das Fräulein Müller in Aktion erwartet hätten). Die Leipzigerin verspeiste jedoch lieber ein Fischauge. Dafür erhielten die beiden am Ende zwei Sterne für diese Runde.

Insgesamt Sechs Sterne, Hut ab, Fräulein Müller hats gerissen!

Eigentlich eine feine Leistung, allerdings nur von Melanie Müller. Entsprechend fielen auch ihre Kommentare anschließend im Camp aus: Sechs Sterne. Aber wie es gelaufen ist war Scheisse. Ich habe alles getrunken und gegessen und Larissa hat mal gerochen und dann nö, mache ich nicht.“ Die so arg gescholtene Larissa entschuldigte sich reumütig, durfte sich aber vom Glatzeder noch ordentlich den Marsch blasen lassen. Und mit was? Mit Fug und Recht!

Morgen in der Dschungelprüfung: Tatort-Star Glatzeder und… natürlich Larissa, wer sonst.

Alle Infos zu ‚Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!‘ im Special bei RTL.de: http://www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html

Hinterlasse eine Antwort