SerienTipp März: House of Cards, 2. Staffel – Sky

SerienTipp: Die zweite Staffel von „House of Cards“ ab 3. März exklusiv bei Sky

©sky

©sky

Der gnadenlose Weg zur Macht geht in Deutschland und Österreich exklusiv auf Sky weiter: Die zweite Staffel der hoch gelobten Dramaserie „House of Cards“ feiert nun auch auf Sky Atlantic HD ihre Premiere. Ab 3. März, montags, um 21.00 Uhr, können die neuen 13 Episoden wahlweise in der deutschen Synchronisation oder der englischen Originalfassung angeschaut werden. Parallel zur linearen Ausstrahlung  dieses SerienTipps steht die jeweils neuste Episode dann auch über Sky Go im Web, auf dem iPad, iPhone, iPod touch und der Xbox 360 und einen Tag später auf Sky Anytime (empfangbar über den Sky+ HD-Festplattenreceiver) auf Abruf bereit. Das Boxset in der Originalfassung, das seit 14. Februar angeboten wird, steht weiterhin parallel auf Abruf bereit. Darüber hinaus ist auch die erste Staffel des SerienTipps über Sky Go und Sky Anytime verfügbar.

Über SerienTipp März: „House of Cards“:
Francis Underwood (Kevin Spacey) ist es gelungen, seinen Rivalen, den Multimilliardär und Atomkraftwerk-Besitzer Raymond Tusk (Gerald McRaney), in ein wechselseitiges Abhängigkeitsverhältnis zu verstricken und hat sich damit den Weg zum ersehnten Posten des Vize-Präsidenten der USA freigeschaufelt. Unterdessen verfolgen seine Ex-Geliebte Zoe Barnes (Kate Mara) und ihre Kollegen Janine Skorsky (Constance Zimmer) und Lucas Goodwin (Sebastian Arcelus) Hinweise auf eine Verstrickung Underwoods in den Tod von Peter Russo. Und Underwoods Ehefrau Claire (Robin Wright) sieht sich mit dem Rachfeldzug ihrer ehemaligen, schwangeren Mitarbeiterin Gillian Cole (Sandrine Holt) konfrontiert.

 

Copyright House of Cards: © 2014 MRC II Distribution Company L.P.

Copyright House of Cards:
© 2014 MRC II Distribution Company L.P.

Politik als SerienTipp: House of Cards, eine finster-faszinierende Schachpartie: Autor Beau Willimon liefert mit seiner raffinierten Dramaserie einen bitteren Kommentar zum realen Politikbetrieb Washingtons, in dem es kaum noch um Ideen und Ideale geht, sondern darum, der Gegenseite maximalen Schaden zuzufügen. Die Wirklichkeit hat „House of Cards“ auch ganz konkret inspiriert: Produzent Beau Willimon arbeitete 2000 an Hillary Clintons Kampagne für ihre Wahl zur Senatorin mit. In Kevin Spacey fanden die Serienmacher die ideale Besetzung: Der zweifache Oscargewinner liefert als zynisch-abgekochter Politiker mit absolutem Willen zur Macht eine hypnotisierende Performance ab. An seiner Seite überrascht Robin Wright als eine moderne Lady Macbeth, die ihren Mann zum Äußersten treibt und selbst über Leichen gehen würde. Beide wurden für ihre Rollen als Beste Hauptdarsteller in einer Dramaserie für einen Primetime-Emmy nominiert, dreimal wurde die Serie mit dem Emmy ausgezeichnet: für Outstanding Cinematography einer Dramaserie, Beste Cast einer Dramaserie sowie für die Beste Regie einer Dramaserie. Robin Wright gewann darüber hinaus einen Golden Globe als Beste Hauptdarstellerin einer Dramaserie.

Facts zum SerienTipp House of Cards:
Originaltitel: „House of Cards“, 2. Staffel, 13 Episoden, USA 2013. Regie: u.a. James Foley, Drehbuch: Beau Willimon. Darsteller: Kevin Spacey, Robin Wright, Kate Mara, Michael Kelly, Kristen Connolly. 
Ab 3. März, montags, 21.00 Uhr, als lineare TV-Premiere auf Sky Atlantic HD
sowie als Boxset in der Originalfassung über Sky Go und Sky Anytime abrufbar. Parallel zur Ausstrahlung auf Sky Atlantic HD stehen auch die synchronisierten Episoden ab 3..3. auf Sky Go und Sky Anytime bereit.

Schreibe einen Kommentar