Sturm der Liebe Charlotte hat überlebt

Sturm der Liebe Charlotte hat überlebt

Sturm der Liebe Charlotte hat überlebt am 20. März im Ersten

Sturm der Liebe Charlotte hat überlebt in Folge 2650 am Montag 20.03.17 um 15:10 Uhr im Ersten. Im Bild: Charlotte (Mona Seefried, M.) erkennt Michael (Erich Altenkopf, r.) nicht mehr und glaubt, noch mit Werner verheiratet zu sein (Dirk Galuba, l.). © ARD/Christof Arnold

Sturm der Liebe Charlotte hat überlebt in Folge 2650 am Montag 20.03.17 um 15:10 Uhr im Ersten.
Im Bild:
Charlotte (Mona Seefried, M.) erkennt Michael (Erich Altenkopf, r.) nicht mehr und glaubt, noch mit Werner verheiratet zu sein (Dirk Galuba, l.).
© ARD/Christof Arnold

Sturm der Liebe Charlotte hat überlebt, aber sie erkennt erkennt Michael (Erich Altenkopf) nicht mehr und glaubt, noch mit Werner verheiratet zu sein (Dirk Galuba). 

Friedrich bedankt sich bei Werner für Charlottes Rettung und verlangt von Beatrice, dass sie endlich den „Fürstenhof“ verlässt. Ihr wurden jedoch die Anteile von Birgit Claasen überschrieben, daher wird Friedrich Beatrice vorerst nicht los.

Werner zweifelt derweil daran, dass Charlotte versucht hat, sich umzubringen, während Friedrich Beatrices Zimmer nach verdächtigen Hinweisen durchsucht. Inzwischen erwacht Charlotte aus ihrer Bewusstlosigkeit.

Erleichtert eilt Werner an ihr Bett und macht eine bestürzende Entdeckung. Charlotte leidet an Amnesie und glaubt, dass sie 30 Jahre jünger ist.

Werner willigt ein, ihren Ehemann zu spielen. Er gesteht André, dass ihn Charlottes Gefühle zwar rühren, aber dass er nur ein Freund für sie sein möchte.

Sturm der Liebe Charlotte hat überlebt, aber wie geht es in den Folgen Ende März mit ihr weiter? Charlotte ist schockiert, als Friedrich sie darauf hinweist, dass Werner sie bezüglich ihrer Ehe belügt.  

Werner schafft es, Charlotte die Wahrheit über ihre Ehe vorzuenthalten, während Michael hofft, dass sie sich in ihrer vertrauten Umgebung bald an alles erinnern kann. Werner bittet Friedrich, ein paar Tage aus der Saalfeld-Wohnung auszuziehen, was Friedrich widerwillig in Kauf nimmt. Charlotte fühlt sich nach ihrer Rückkehr an den Fürstenhof fremd in ihrem Zuhause. Charlotte ist überfordert mit ihrer Situation.

Werner kümmert sich liebevoll um sie und es kommt zu einem vertrauten Moment zwischen den beiden. Michael und Werner geraten aneinander, weil Werner verhindern will, dass Charlotte erfährt, was in ihrem Leben in jüngster Zeit passiert ist. Friedrich beobachtet skeptisch, wie Beatrice vor Charlotte die liebende Schwester mimt und macht sich Sorgen, dass sie ihr etwas antun könnte. Um Beatrice eine Falle zu stellen, behauptet er gegenüber Desirée, Blut an Beatrices Rollstuhldecke gefunden zu haben, das von Charlotte stammen könnte. Als Desirée ihre Mutter zur Rede stellt, findet sie heraus, dass diese nicht mehr auf den Rollstuhl angewiesen ist.