Sturm der Liebe Drama um Hildegard

Sturm der Liebe Drama um Hildegard

Sturm der Liebe Drama um Hildegard am 08. Juli im Ersten

Sturm der Liebe Drama um Hildegard in Folge 2257 am Mittwoch 08.07.15 um 15.10 Uhr im Ersten. Im Bild: Alfons (Sepp Schauer, r.) findet Hildegard (Antje Hagen, l.) bewusstlos in der Küche (mit Komparsen im Hintergrund). © ARD/Christof Arnold

Sturm der Liebe Drama um Hildegard in Folge 2257 am Mittwoch 08.07.15 um 15.10 Uhr im Ersten. Im Bild:
Alfons (Sepp Schauer, r.) findet Hildegard (Antje Hagen, l.) bewusstlos in der Küche (mit Komparsen im Hintergrund).
© ARD/Christof Arnold

Sturm der Liebe Drama um Hildegard: Hildegard wird die Doppelbelastung zu viel, daraufhin macht sich Alfons zurecht Sorgen um Hildegard, der die hohe Arbeitsbelastung augenscheinlich zu schaffen macht und dann findet Alfons (Sepp Schauer) Hildegard (Antje Hagen) bewusstlos in der Küche.

Michael sorgt dafür, dass Hildegard ihre Kur sofort antreten kann. Gleichzeitig macht Alfons André für ihren Zusammenbruch verantwortlich.

Sturm der Liebe Drama um Hildegard, was geschieht noch in dieser und der nächsten Folge von Sturm der Liebe? Friedrich und André wollen Bürgermeister werden. Nils gibt sich nicht mehr siegessicher. Patrizia spinnt ihre Fäden weiter…

Niklas wünscht sich, dass seine Hochzeit an dem See stattfindet, wo er sich in Julia verliebt hat – doch dafür ist eine Genehmigung erforderlich. Poppy bietet ihm daher an, nach einer Alternative zu suchen. Luisa kämpft nach Sebastians kühlen Worten mit den Tränen. Als Sebastian sich bei ihr entschuldigt, reagiert sie abweisend.

Friedrich will sich als Bürgermeisterkandidat aufstellen lassen. Charlotte ist nicht begeistert davon, sichert ihm aber ihre Unterstützung zu. Werner schlägt daraufhin André als Kandidaten vor. Norman zeigt sich talentiert im Erstellen von Andrés Fitnessplan. Nils muss einsehen, dass der Wettkampf gegen Norman nicht so leicht für ihn werden wird wie gedacht.

Patrizias Plan, durch beherztes Duschgel-Trinken ins Krankenhaus zu kommen, ist aufgegangen. Nun muss sie sich nur noch ihren Anwalt gefügig machen. Patrizia glaubt schließlich, dass sie ihren Pflichtverteidiger Stefan Merz unter Kontrolle hat. Der beschließt jedoch, sein Amt niederzulegen, da er sich in sie verliebt hat.

Niklas schlägt Julia vor, den „Fürstenhof“ zu verlassen, da er sich mit Julia ein neues Leben aufbauen will.