Sturm der Liebe Julia vor Gericht

Sturm der Liebe Julia vor Gericht

Sturm der Liebe Julia vor Gericht am 24. Juni im Ersten

Sturm der Liebe Julia vor Gericht am 24. Juni im Ersten in Folge 2247, am Mittwoch, 24.06.15 um 15:10 Uhr im Ersten. Im Bild: Hermann (Günter Barton, r.) ist bewusst, dass Julias (Jennifer Newrkla, M.) und Sebastians (Kai Albrecht, l.) Schicksal von Friedrichs Aussage abhängt. © ARD/Christof Arnold

Sturm der Liebe Julia vor Gericht am 24. Juni im Ersten in Folge 2247, am Mittwoch, 24.06.15 um 15:10 Uhr im Ersten. Im Bild:
Hermann (Günter Barton, r.) ist bewusst, dass Julias (Jennifer Newrkla, M.) und Sebastians (Kai Albrecht, l.) Schicksal von Friedrichs Aussage abhängt.
© ARD/Christof Arnold

Sturm der Liebe Julia vor Gericht, zuvor verbringt Julia verbringt ihren mutmaßlich letzten Abend in Freiheit mit Niklas auf der Almhütte. 

Inzwischen bemerkt Luisa den Verlust des Bogens, als sie versucht ihrer Mutter beizustehen, die im Sterben liegt. Am Tag darauf wird das Urteil gegen Julia und Sebastian verkündet

Sturm der Liebe Julia vor Gericht, was geschieht noch in dieser und der nächsten Folge? Währenddessen will sich Nils Norman offenbaren, aber sein Geständnis verhallt ungehört, da Norman in eine Schlagzeugsession vertieft ist.

Werner ist sauer, dass Poppy ihn in der Öffentlichkeit bloßgestellt hat. Um seine Mauschelei zu vertuschen, besticht Werner in seiner Not einen Architekten.

Poppy will ihren Fehler wiedergutmachen und überbringt das Bestechungsgeld. Doch dabei unterläuft ihr ein Fehler und das verräterische Indiz landet bei Alfons und Hildegard. Hermanns Siegerlaune nach dem Prozess gipfelt in einen Kuss zwischen Beatrice und ihm.

Julia und Sebastian beschließen nach der Verkündigung ihrer Bewährungsstrafe, sich ehrenamtlich zu engagieren, um ihre Schuld abzubüßen. Sebastian geht die schöne Violinistin nicht aus dem Kopf und er verbringt seine freie Zeit am See in der Hoffnung darauf, dass sie wieder auftaucht. Dabei verpassen Luisa und er sich nur knapp.

Hermann sieht in der Zeitung eine Todesanzeige und zieht sich plötzlich wieder von Beatrice zurück. Beatrices Argwohn ist geweckt, als sie den Namen Marta Reisinger liest. Nils verspricht der genervten Tina, Norman das Schlagzeugspiel auszureden. Doch Norman schafft es, Nils mit seiner Leidenschaft anzustecken.

Nach einem Ehekrach verbringt Poppy den Abend mit Tina im Bräustüberl und tanzt dort mit Michael, der ihr verstohlene Blicke zuwirft. Derweil versucht Werner, Hildegard zu besänftigen. Die fordert jedoch, dass Werner zugibt, dass ein Gemeindeprojekt nicht realisiert werden konnte, weil Werner Poppys Konzept für das Frühlingsfest durchsetzen wollte.