Sturm der Liebe Patrizia weist Sebastian ab

Sturm der Liebe Patrizia weist Sebastian ab

Sturm der Liebe Patrizia weist Sebastian am 13. Februar im Ersten ab

Sturm der Liebe Patrizia weist Sebastian ab, er wird von ihr zurückgewiesen. Das hat gute Gründe, denn Patrizia will zunächst von Niklas schwanger werden, bevor sie an eine heimliche Liebschaft mit Sebastian denkt. Sebastian (Kai Albrecht, l.) will, dass Patrizia (Nadine Warmuth, r.) von ihm, statt von Niklas schwanger wird. © ARD/Ann Paur

Sturm der Liebe Patrizia weist Sebastian ab, er wird von ihr zurückgewiesen. Das hat gute Gründe, denn Patrizia will zunächst von Niklas schwanger werden, bevor sie an eine heimliche Liebschaft mit Sebastian denkt. Sebastian (Kai Albrecht, l.) will, dass Patrizia (Nadine Warmuth, r.) von ihm, statt von Niklas schwanger wird.
© ARD/Ann Paur

Sturm der Liebe Patrizia weist Sebastian ab, er wird von ihr zurückgewiesen. Das hat gute Gründe, denn Patrizia will zunächst von Niklas schwanger werden, bevor sie an eine heimliche Liebschaft mit Sebastian denkt.

Als er von Charlotte auch noch den mütterlichen Rat bekommt, sich eine passende Frau in seinem Alter zu suchen, ist das Maß für ihn voll. Auch Charlotte lehnt es schließlich ab, Sebastian zu küssen.

Sturm der Liebe Patrizia weist Sebastian ab, aber doch nicht so ganz: Patrizia nimmt nach ihrem Stelldichein mit Sebastian heimlich die Pille, um nicht von ihm schwanger zu werden. Als Niklas und sie als Wiedergutmachung für den Wasserschaden von Tina und Jonas zum Abendessen eingeladen werden, ist die Stimmung angespannt.

Da kommt Jonas auf die Idee, von Tinas Erlebnis bei der Arbeit zu berichten: Offensichtlich hat Sebastian ein Gästezimmer für ein geheimes Schäferstündchen genutzt. Patrizia ergreift die Gelegenheit und streut das Gerücht, Sebastian habe sich womöglich dort mit Charlotte getroffen.

Sturm der Liebe Patrizia weist Sebastian ab, was geschieht noch in dieser Folge? Sebastian hat genug von den Zurückweisungen. Jonas stößt an seine Grenzen. Julia findet einen Namen für ihr Label.

Natascha genießt Ians Bewunderung. Tina und Jonas wollen den Wasserschaden durch ihre Spülmaschine wieder gutmachen. Die Versicherung übernimmt den Schaden nicht, da Jonas die Spülmaschine nicht fachgerecht angeschlossen hat. Als ein altes Heizgebläse zum Trocknen der Wände repariert werden muss, sieht Jonas die Grenzen seiner handwerklichen Fähigkeiten ein.

Julia arbeitet in ihrem Atelier an ihrer neuen Kollektion. Bald will sie einen Laden eröffnen, aber es fehlt noch ein Name für ihr Label. Nils bringt sie auf die entscheidende Idee.  Während Natascha es genießt, dass Ian bei ihrem Anblick alles andere vergisst, bereut Michael seine bösen Worte über Poppy. Werner entschärft die Situation und Poppy scheint getröstet.