Comeback bei Sturm der Liebe

Comeback bei Sturm der Liebe

René Oltmanns kehrt zurück

Sturm der Liebe - Folge 2080 am Dienstag (30.09.2014) um 15.10 Uhr im Ersten. Simon (René Oltmanns, l.) warnt Nils (Florian Stadler, r.) davor, dem Alkohol zu verfallen. © ARD/Elke Werner

Sturm der Liebe – Folge 2080 am Dienstag (30.09.2014) um 15.10 Uhr im Ersten. Simon (René Oltmanns, l.) warnt Nils (Florian Stadler, r.) davor, dem Alkohol zu verfallen.
© ARD/Elke Werner

Update. Trauer und Ablenkung  bei Sturm der Liebe: René Oltmanns kehrt kurzzeitig als Simon Konopka in den „Fürstenhof“ zurück und Matthias Brüggenolte übernimmt eine Gastrolle als Jo Möller. Einst verließ er den „Fürstenhof“, um in ein neues Leben nach Südafrika zu starten.

Nun führt ein tragisches Unglück Simon Konopka zurück in das Fünf-Sterne-Hotel: Sein Vater André ist bei einem Flugzeugabsturz ums Leben gekommen! Simon ahnt nicht, dass André in Wahrheit auf einem russischen Walfängerschiff festsitzt.

Ab Folge 2076 (Voraussichtlicher Sendetermin: 24. September 2014) wird René Oltmanns, der von 2007 bis 2010 zum Hauptcast der ARD-Erfolgstelenovela Sturm der Liebe  zählte, wieder für einige Folgen in die Rolle des Simon Konopka schlüpfen. In Folge 2080, die voraussichtlich am Dienstag 30.09.2014 um 15.10 Uhr im Ersten ausgestrahlt werden wird nimmt Simon (René Oltmanns) dann ergriffen Abschied von seinem Vater.

„Zu Sturm der Liebe zurückzukehren war ein bisschen so wie die Eltern zu besuchen, wenn man die Heimat vor ein paar Jahren verlassen hat. Ein Nachhausekommen“, so René Oltmanns über sein Comeback bei Sturm der Liebe.

Der ehemalige Hoteldirektor Werner Saalfeld (Dirk Galuba) verdrängt derweil die Trauer um seinen geliebten Bruder André und stürzt sich in die Organisation des anstehenden Tennisturniers im „Fürstenhof“. Um das Turnier aufzuwerten, lädt Werner einen besonderen Gast ein, daran teilzunehmen. Ab Folge 2074 (Voraussichtlicher Sendetermin: 22.September 2014) ist Matthias Brüggenolte rund vier Wochen lang als Jo Möller in Sturm der Liebe zu sehen. Im „Fürstenhof“ trifft der ehemalige Tennisprofi mit dem Hang zur Selbstüberschätzung nicht nur auf Coco Conradi (Mirjam Heimann), eine alte Bekannte aus Schulzeiten, sondern auch auf Rosalie Engel (Natalie Alison), die ihm gehörig den Kopf verdreht