„Verfolgt“ – Dokuserie über Stalking

Stalking – Opfer stehen unter unglaublichem Druck

„Verfolgt – Stalkern auf der Spur“ ab 11.08. um 20.15 Uhr auf RTL

Der Stalking-Experte und Ex-Geheimagent Leo Martin ermittelt vor laufender Kamera, fahndet deutschlandweit und stellt hartnäckige Stalker. ©RTL / Stefan Gregorowius

Der Stalking-Experte und Ex-Geheimagent Leo Martin ermittelt vor laufender Kamera, fahndet deutschlandweit und stellt hartnäckige Stalker.
©RTL / Stefan Gregorowius

Stalking kann Menschen bis an die Grenzen des Belastbaren bringen.Verschmähte Liebe und Kränkungen in der Partnerschaft, aber auch verletzter Stolz oder Rachegedanken können Auslöser für Stalking, das exzessive Verfolgen oder Belästigen eines Menschen oder sogar einer ganzen Familie, sein.

Stalking-Opfer sind dem reinsten Psychoterror ausgesetzt und wissen oft keinen Ausweg.  Der Stalking-Experte und Ex-Geheimagent Leo Martin ermittelt vor laufender Kamera, fahndet deutschlandweit, hilft Stalking Opfern  und stellt Stalker. Dabei wendet der „deutsche James Bond“ immer wieder Methoden aus seiner früheren Agentenzeit an.

Gleichzeitig kümmert sich der 38-Jährige intensiv um die Ängste und Sorgen der Stalking Opfer. Unterstützt wird Leo Martin dabei von einem Spezialisten-Team, das die Fälle juristisch und psychologisch betreut. In der neuen Staffel bekommt es der Stalking-Experte mit besonders bizarren Fällen zu tun: Mal belästigt ein renommierter Professor seine Noch-Ehefrau mit widerlichen Pornos, mal entlarvt Leo Martin einen prominenten Wichtigtuer, der sich als Stalking – Opfer wieder ins Gespräch bringen will.

Gleich in der ersten Folge bekommt es Leo Martin mit einem sehr ungewöhnlichen Fall zu tun: Die gesamte weibliche Belegschaft einer Klinik wird von einem Unbekannten terrorisiert. Er belästigt die Frauen mit sexistischen Anrufen und droht ihnen mit Vergewaltigung und Mord. Bis zu 30 Mal am Tag ruft der Mann an – und niemand hat einen konkreten Verdacht, wer es sein könnte. Für Leo Martin wird dieser Fall zu einer seiner größten Herausforderungen, denn der Täter weiß offenbar ganz genau, wie er unerkannt bleiben kann.

Auch Promis können Opfer von Stalking werden

In seinem zweiten Fall hilft Leo Martin einem verzweifelten Prominenten: Der Star einer deutschen Reality-Show wird von einer Frau verfolgt.Seit fünf Jahren bombardiert sie ihn mit pornografischen Fotos und anzüglichen E-Mails. Irgendwann hält seine Lebenspartnerin den permanenten Druck nicht mehr aus und verlässt ihn. Und die Situation wird immer bedrohlicher: Die Frau findet heraus, wo der Promi wohnt. Per Facebook lässt sie ihn wissen, dass sie jeden seiner Schritte beobachtet. Der Mann ist alarmiert. Doch er selbst bekommt die Täterin nie zu Gesicht.

Die erste, dreiteilige Staffel von „Verfolgt“ zum Thema Stalking erreichte einen durchschnittlichen Marktanteil von 14,8 Prozent (14 bis 59 Jahre). Im Durchschnitt sahen 3,25 Millionen Zuschauer ab 3 Jahren die Sendung.