Vermisst mit Sandra Eckardt neue Folgen

Vermisst mit Sandra Eckardt neue Folgen

Vermisst mit Sandra Eckardt neue Folgen ab 07. Dezember auf RTL

Vermisst mit Sandra Eckardt: Die Suche nach geliebten Familienangehörigen führt Sandra Eckardt um den ganzen Erdball. Doch ihr ist kein Weg zu weit und keine Spur zu vage, um die schmerzlich vermissten Menschen zu finden. © RTL / Stefan Gregorowius

Vermisst mit Sandra Eckardt: Die Suche nach geliebten Familienangehörigen führt Sandra Eckardt um den ganzen Erdball. Doch ihr ist kein Weg zu weit und keine Spur zu vage, um die schmerzlich vermissten Menschen zu finden.
© RTL / Stefan Gregorowius

Vermisst mit Sandra Eckardt: Noch nie ist Sandra Eckardt mit ihrem „Vermisst“-Team so viel um die Welt gereist wie für die zehn neuen Folgen, die RTL ab Sonntag, 7. Dezember, 19.05 Uhr, ausstrahlt.

Kanada, Korea, Brasilien oder Chile sind nur einige der Stationen, in denen sich die Moderatorin auf die Suche nach langvermissten Familienangehörigen macht.

Doch auch innerhalb Europas gibt es immer noch Länder, in denen Vermisst mit Sandra Eckardt bisher noch nicht auf Spurensuche war. Wie zum Beispiel in Griechenland.

Sandra Eckardt hat einen Hilferuf von Marion erhalten, die ihren leiblichen Vater Anastasios sucht. Doch Marion hat nur sehr spärliche Informationen, mit denen sich Sandra Eckardt nach Griechenland aufmacht.

Pro Folge Vermisst mit Sandra Eckardt geht Sandra Eckardt zwei Fällen nach. Egal, ob Europa, Amerika oder Asien, ob sie in Archiven recherchiert, Passanten auf der Straße befragt oder über Radio um Hilfe bittet – keine Spur ist ihr zu vage, um die Vermissten zu finden. In Gesprächen mit den Suchenden verschafft sie sich einen ersten Überblick und macht sich dann an die spannende Arbeit, deren Erfolg jedoch ungewiss ist.

Sie weiß nicht, wohin die Spuren sie führen werden, und so mancher Hinweis endet in einer Sackgasse, sodass Sandra Eckardt von vorn beginnen muss. Doch kein Weg ist ihr zu weit, und aufgeben kommt für die 39-jährige Journalistin nicht in Frage. Denn sie weiß, dass jemand in der Heimat sehnlichst auf eine Nachricht von ihr wartet.

Vermisst mit Sandra Eckardt: die Moderatorin arbeitete bereits während ihres Studiums für den NDR. Ihren Magisterabschluss machte sie in den Fächern Sprachlehrforschung und Amerikanistik. Sie spricht fließend Englisch, Spanisch und Französisch. Nach einem Volontariat war sie seit 2005 für verschiedene Sendungen als Autorin und Moderatorin tätig. Seit Dezember 2009 moderiert Eckardt zusammen mit Michael Thürnaudie Schaubude für das NDR-Fernsehen.  Die Sendung Vermisst mit Sandra Eckardt hat sie im Jahr 2012 als Nachfolgerin von Julia Leischik übernommen.