Weibliche Sexualität 3Sat Doku am 14.Oktober

Weibliche Sexualität – 3Sat Doku 

Weibliche Sexualität 3Sat Doku am 14.Oktober um 22.15 Uhr

Weibliche Sexualität 3Sat Doku am 14.Oktober um 22.15 Uhr Frauen sagen heute längst, was sie wollen - auch im Bett. Szene aus "Ohne Tabu - die weibliche Sexualität" © SRF/RSI

Weibliche Sexualität 3Sat Doku am 14.Oktober um 22.15 Uhr. Frauen sagen heute längst, was sie wollen – auch im Bett. Szene aus „Ohne Tabu – die weibliche Sexualität“
© SRF/RSI

Frauen sagen heute längst, was sie wollen – auch im Bett. Entsprechend hat der Erotikmarkt die Frau als neue Kundin entdeckt. In der Dokumentation „Ohne Tabu – die weibliche Sexualität “ erzählen Frauen von ihren sexuellen Erlebnissen und Wünschen

In den 1970er Jahren weigerten sich die Frauen, zu bloßen Objekten männlicher Begierde degradiert zu werden. Heute sind sie Meilen von diesen grundlegenden Forderungen entfernt. Sie haben sich längst selbst entdeckt, ihre Rolle hinterfragt und im Beruf, als Mutter und Partnerin Gleichberechtigung gefordert. Sie sagen, was sie wollen – auch in der Sexualität.

Entsprechend hat der Markt die Frau als neue Kundin entdeckt. Sexshops wandeln sich von Schmuddelläden zu stilvollen erotischen Boutiquen, die sich an ein weibliches Publikum richten. Vermehrt werden Seminare bei Frauen zu Hause organisiert, um über Lust zu sprechen, oder um Sexspielzeuge, Dessous und erotische Literatur zu verkaufen. Sexologe Marco Rossi bringt die neue Lust der Frauen auf einen Punkt: „Die Frau stellt Ansprüche, fordert. Jetzt stellt sie ihre Lust mehr in den Mittelpunkt.“ Dass so mancher Mann mit diesem neuen Selbstbewusstsein Probleme hat, erklärt sich von selbst.

In der Dokumentation „Ohne Tabu – die weibliche Sexualität“von Katia Ranzanici erzählen Frauen von ihren sexuellen Erlebnissen und Wünschen. Sie zeigt aber auch, warum der Erotikmarkt die Frau als neue Kundin entdeckt hat und welche Angebote es speziell für Frauen gibt.

Zum Thema weibliche Sexualität  passt auch die Serie „Masters of Sex“, deren erste Staffel auf ZDFneo zu sehen ist. Mit kühlem Blick und nüchterner Sprache befreiten William Masters und Virginia Johnson die weibliche Sexualität vom moralischen Ballast und ließen sie als ganz natürliche Quelle von Vergnügen und Intimität erscheinen. Basierend auf Thomas Maiers Buch „Masters of Sex: The Life and Times of William Masters and Virginia Johnson. The Couple Who Taught America How to Love“, erzählt die Serie Masters of Sex die wahre und außergewöhnliche Geschichte der beiden Forscher, die alles riskierten und eine sexuelle Revolution ins Leben riefen, während sie zugleich den Umgang mit ihrem eigenen Erfolg, mit Betrug und Eifersucht meistern mussten.