World of Warcraft Nerd-Night bei ZDFinfo

World of Warcraft Nerd-Night bei ZDFinfo

World of Warcraft Nerd-Night bei ZDFinfo am 10. und 11. Februar

World of Warcraft: Den zehnten Jahrestag des World of Warcraft - Release in Europa begeht ZDFinfo am 11./12. Februar mit einer top "Nerd-Night" mit sieben Filmen zur Netzwelt. Im Bild: Cosplayerin Clarissa Lerch als Hexenmeisterin verkleidet in Kampfszenerie ©ZDF und Janett Kartelmeyer; AVE

World of Warcraft: Den zehnten Jahrestag des World of Warcraft – Release in Europa begeht ZDFinfo am 11./12. Februar mit einer top „Nerd-Night“ mit sieben Filmen zur Netzwelt.
Im Bild: Cosplayerin Clarissa Lerch als Hexenmeisterin verkleidet in Kampfszenerie
©ZDF und Janett Kartelmeyer; AVE

World of Warcraft ist schon lange nicht mehr nur ein Computerspiel. In den vergangenen zehn Jahren hat das Online-Multiplayer-Rollenspiel einen Wandel in der Gaming-Kultur weltweit verursacht.

Über die vergangenen zehn Jahre hat das Online-Multiplayer-Rollenspiel einen Kulturwandel in der Gaming-Kultur weltweit verursacht.

World of Warcraft revolutionierte die Gaming-Landschaft vor allem deswegen, weil erstmals ein Spiel eine Art soziales Netz für seine Nutzer schuf. Nun ist das Computerspiel in seinem zehnten Jahr. In dieser Zeit entstand eine Art Parallelwelt, in welche die Dokumentation eintaucht.

Den zehnten Jahrestag des „WoW“-Release in Europa begeht ZDFinfo am 11./12. Februar mit einer „Nerd-Night“ mit sieben Filmen zur Netzwelt. Los geht es mit der neuen Dokumentation World of Warcraft – Geschichte eines Kult-Spiels von Tim Klimes. Der Film taucht ein in die „WoW“-Parallelwelt, setzt sich aber auch mit Themen wie Spielsucht auseinander

Am 11. Februar 2005 wurde in Deutschlands Kinderzimmern eine Revolution losgetreten. An diesem Tag veröffentlichte der US-Spielehersteller „Blizzard Entertainment“ in Europa die deutsche Version seines Multiplayer-Online-Rollenspiels „World of Warcraft“. Was damals wie eine übliche Produkteinführung aussah, sollte die deutsche Gaming-Landschaft für immer verändern – und mit ihr die Jugendkultur dieses Landes.

In World of Warcraft: Geschichte eines Kult-Spiels geht Autor Tim Klimes dem Erfolg des Massenphänomens auf den Grund: Was war das Neue, das Aufregende am Spiel? Wie hat es sich in den vergangenen zehn Jahren entwickelt? Und wieso erhitzte es immer wieder die Gemüter in diesem Land? Antworten auf diese Fragen geben unter anderen Christian Schiffer, Gaming-Journalist und Herausgeber der Gaming-Magazins WASD, die ehemaligen GIGA-Moderatoren Philipp Senkbeil und Florian Kamolz, die durch Deutschlands einzige „World-of-Warcraft“-Sendung im TV führten, Christian Stachelhaus, Let’s-Player beim YouTube-Kollektiv PietSmit und Kai Müller, Diplom-Psychologe in der Ambulanz für Spielsucht der Uni Mainz.