ZDF zeigt James Bond Reihe

ZDF zeigt James Bond Reihe

Auftakt zur James Bond Reihe am Montag, 15. September um 22.15

James Bond (Daniel Craig) sieht sich in der Londoner National Gallery ein Turner-Gemälde näher an. ©ZDF und Francois Duhamel

James Bond (Daniel Craig) sieht sich in der Londoner National Gallery ein Turner-Gemälde näher an.
©ZDF und Francois Duhamel

James Bond: Er ist der dienstälteste und erfolgreichste Geheimagent aller Zeiten. Gestatten Bond, James Bond – Doppelnull-Agent seiner Majestät, ausgestattet mit der Lizenz zum Töten. Eiskalter Kämpfer, unwiderstehlicher Frauenheld und leidenschaftlicher Martini-Fan.

Sein Erfinder, Autor Ian Fleming, arbeitete einst selbst für den britischen Geheimdienst MI6 und schuf 1953 mit seinem ersten Roman „Casino Royale“ eine Figur, die über Jahrzehnte wie keine andere zur Folie für Sexappeal, Mode, Politik und Geschlechterrollen der jeweiligen Entstehungszeit wurde. Und natürlich der Bond-spezifische Humor, der mal cool, mal locker, ironisch oder zuletzt einfach nur schneidend herüberkam, womit Daniel Craig als härtester Bond aller Zeiten das momentane „Wunsch“-Männerbild auf der Leinwand bestens definiert.

Vom 15. September an wird zunächst  Pierce Brosnan viermal als James Bond im ZDF-Montagskino zu sehen sein. Wer sich mit „GoldenEye“, „Der Morgen stirbt nie“, „Die Welt ist nicht genug“ und „Stirb an einem anderen Tag“ auf diese Zeitreise einlässt, wird feststellen, dass der dunkelhaarige Ire seinen Job über sieben Jahre hinweg verdammt gut gemacht hat.

Und wer danach noch einmal überprüfen möchte, ob Sean Connery doch der coolste Bond aller Zeiten war oder Roger Moore die eleganteste Figur im Agentenkostüm machte? Dazu besteht in den Monaten November und Dezember Gelegenheit im ZDF-Programm, wenn unter anderem die legendären Bond-Gegenspieler Dr. No, Mr. Blofeld, der Beißer oder „Der Mann mit dem goldenen Colt“ den Bildschirm unsicher machen. Immer ist James Bond erfolgreich „Im Geheimdienst ihrer Majestät“ unterwegs.

Zur Zeit arbeiten die Drehbuchautoren – wie man hört – unter Hochdruck, um dem 24. James Bond-Abenteuer etwas mehr britischen Humor zu verpassen. Denn das erfolgreichste Franchise des internationalen Filmgeschäftes soll wieder etwas lustiger werden, nachdem James Bond zuletzt in dem Mega-Erfolg „Skyfall“ seine sehr geschätzte Geheimdienstchefin M an einen oberfiesen Ex-Agenten verlor.

Wer den Film im Kino verpasst hat, kann ihn bald als Free-TV-Premiere im ZDF sehen. Zur Jahreswende 2014/15 wird der jüngste Bond-Darsteller, Daniel Craig, als legendärer Geheimagent die Feinde des britischen Empires das Fürchten lehren in „Casino Royale“, „Ein Quantum Trost“ und eben „Skyfall“.

Neben den vier James Bond-Filmen mit Pierce Brosnan und der Craig-Trilogie zeigt das ZDF auch die großen Klassiker der Reihe, in der Sean Connery, Roger Moore, aber auch Timothy Dalton und – einmalig – George Lazenby die Rolle des Martini trinkenden Agenten spielen durften.